Kreativität

Kreativität (creatio - Schöpfung) ist die Fähigkeit, sinnvolle aber unübliche Lösungsmöglichkeiten zu finden. Die Vorraussetzung dafür ist die Energie und die Fähigkeit Dinge frei kombinieren zu können, d.h. produktiv gegen Regeln zu denken und zu handeln.

"Kreativität ist das schöpferische Vermögen, das sich im menschlichen Denken und Handeln realisiert und einerseits durch Neuartigkeit und Orginalität gekennzeichnet ist, andererseits aber auch einen sinnvollen und erkennbaren Bezug zur Lösung technischer, menschlicher oder sozialpolitischer Probleme aufweist."

Innerhalb des kreativen Prozesses werden folgende Phasen unterschieden:

1. Auseinandersetzung mit der Umwelt

2. Problemwahrnehmung und -analyse

3. Informationssammlung

4. systemische oder unbewusste Hypothesenbildung

5. Einfall, Gedankenblitz, Idee, Erleuchtung

6. Überprüfung und Ausarbeitung

7. Mitteilung, Kommunikation

8. Durchsetzung, Realisierung

(Der Brockhaus, 1996)


Wenn Kinder geboren werden, wissen sie nicht, wie die Welt beschaffen ist. Sie müssen sie erst erforschen, ihre Gefahren erkennen und Grenzen erleben. Dadurch reifen sie und lernen, sich in einer komplizierten Welt zurecht zu finden. Kreativität ist hierbei für die Auseinandersetzung mit der Umwelt von großer Bedeutung.Wichtig für die Entfaltung der Kreativität ist das Wollen, Können und Dürfen. Jedes Kind hat kreative Begabungen und Fähigkeiten, es muß aber auch Gelegenheit haben, diese einzusetzen und zu erweitern. Je größer das Repertoire an Lösungswegen eines Kindes ist, desto selbstbewußter geht das Kind an Probleme heran.

(Paul Suer, Kreativität der Kinder, in: Das Online - Familienhandbuch, 2004)
V

Verein zur Bewegungsförderung e.V.Psychomotorik
  Datenschutz
Spiel, Wahrnehmen, Kommunikation, Kreativität, Bewegung, Lernen, Erleben.
FortbildungAndrea Gloger